Krisenintervention

Psychologische Beratung

„Das Leben wird nicht einfacher oder versöhnlicher, wir werden stärker und widerstandsfähiger.“

Psychologische Beratung –  Krisenintervention

Physische Wunden heilen, nach einem Gewalttätigen übergriff, aber die Psyche braucht länger zur Heilung. Oft entstehen nach einer Gewalt Erfahrung, Posttraumatische Belastungsstörungen, die es dem Geschädigten sehr schwer machen, wieder in den normalen Arbeitsalltag zurückzufinden. Krisenintervention ist die Unterstützung, die ich in Akut- und Krisenzeiten sowohl der direkt betroffenen Person, dem Team oder auch der Organisation anbieten kann.

Dabei kann die Ursache unterschiedlich sein. Ziel ist es  zu unterstützen und zu stützen, um bestmöglich langfristigen Belastungsreaktionen entgegenzuwirken, Symptome abzumildern und den betroffenen Personen jene Unterstützung anzubieten, die hilfreich ist, um Gesundheit zu wahren und die Sicherheit am Arbeitsplatz wiederaufzubauen.

Langfristige betrachtet ist die psychologische Stabilisierung im Sinne der Krisenintervention für den Arbeitgeber die Möglichkeit, Fehl- und Krankheitstagen vorzubeugen, ebenso aber auch die Beziehung zwischen Arbeitnehmer- und Geber trotz erlebter Gewalt zu stabilisieren und so krankheitsbedingten Ausfällen oder gar Kündigungen vorzubeugen.

Für welche Bereiche ist Krisenintervention möglich?

Zumeist handelt es sich um Unterstützung nach Ereignissen, die weder alltäglich und dazu als potenziell bedrohlich empfunden werden.

Dies kann sich beispielsweise um

Gewalt am Arbeitsplatz in Form von massiven Beleidigungen, Bedrohungen
Körperlichen Übergriffen
Das Miterleben von Gewalt gegen Kollegen

handeln. Dabei spielt es in Bezug auf meine Möglichkeiten der Unterstützung keine Rolle, ob das Krisenerleben direkt nach dem Angriff oder auch zu einem späteren Zeitpunkt auftritt.

Stabilisierende Unterstützung kann direkt nach dem erlebten Übergriff aber auch zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden. Dies hängt ganz davon ab, wann die betroffene Person den Bedarf verspürt oder der Arbeitgeber Unterstützung als erforderlich ansieht.

In Deutschland setzt sich zunehmend der richtige Ansatz durch, dass nach Bedrohungslagen und körperlichen Übergriffen grundsätzlich ein Stabilisierungsgespräch stattfinden kann. Erfahrungen zeigen auch, dass dieser Ansatz erfolgreich ist, den ersten Belastungen präventiv begegnet wird, bevor sie chronifiziert sind und im Rahmen dieser ersten Intervention den Betroffenen Wissen und Techniken mitgegeben werden können, wie sie aktiv der Belastung gegensteuern können.

Jedoch ist jedes Erleben anders und sollte weiterführende Beratung oder Therapie notwendig sein, kann dies gern besprochen werden. Auch helfe ich gern bei der Suche nach geeigneten Therapeuten.

Für wen ist Krisenintervention gedacht?

Unterstützung im Sinne der Krisenintervention richtet sich zunächst an die primär betroffene Person, also an die Person, gegen die der Angriff direkt gerichtet gewesen ist.

Abhängig von der Arbeitsplatzorganisation ist es in vielen Fällen ratsam auch ein Gruppen- oder Teamgespräch anzubieten. Ein Übergriff gegen einen Kollegen oder eine Kollegin kann auch andere Teammitglieder verunsichern und je nach Tatablauf ebenso bei diesen massiven Stress und Belastung auslösen.

Ziele eines Teamgespräches sind:

Gleichen Wissensstand schaffen, um „Flurfunk“ vorzubeugen
Der primär betroffenen Person Erleichterung durch Anteilnahme und Gespräch mit Kollegen zu ermöglichen
Hintergrundwissen zum Umgang mit Belastungen dem Team zur Verfügung zu stellen
Ggf. weiteren betroffenen Personen einen stabilisierenden Rahmen zu geben
Transparenz in Bezug auf die Bedürfnisse des Teams schaffen (Mehrwert für Führungskräfte)
Stärkung des Wir-Gefühls
Vereinbarung von Handlungsstrategien

Ist Krisenintervention auch bei anderen Auslösern sinnvoll?

Neben Gewalt am Arbeitsplatz können auch andere Auslöser Belastungsreaktionen schaffen. Nicht immer haben diese etwas mit dem Arbeitsplatz an sich zu tun, beeinflussen aber die Arbeitsfähigkeit der betroffenen Person dennoch. So kann es sein, dass auch für weitere Situationen eine Krisenintervention für Einzelne oder das Team hilfreich sind:

Mobbingerfahrungen durch Kollegen oder Vorgesetzte
Sexuelle Belästigung, die am Arbeitsplatz stattgefunden hat
Belastende Todesfälle im Kollegenkreis
Stalking
Und selbstverständlich in anderen Fällen, die Belastungen (potenziell) auslösen könnten

Krisenintervention schafft Sicherheit, stärkt das Vertrauen in den Arbeitgeber, erhöht die psychische sowie körperliche Gesundheit der betroffenen Person und erlaubt es den Betroffenen in den meisten Fällen, weiterhin im gewohnten Arbeitsumfeld tätig zu bleiben.

PSYCHOLOGISCHE BERATUNG

Psychologische Beratung hilft bei Problemen und Krisen , in besonderen Lebenslagen und in akuten Notlagen, bei depressiven Phasen und als Burnout Prävention.

Wenn Sie das Gefühl haben, sich gerade in einer besonders belastenden Lebensphase zu befinden und/oder sich dauernd im Kreis zu drehen oder eine persönliche Veränderung in Ihrem Leben nicht allein bewältigen zu können…

… kann eine professionelle, engagierte und einfühlsame Begleitung durch einen erfahrenen psychologischen Berater hilfreich sein.

Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg, Ihre Ressourcen zu finden, neu zu entdecken, zu aktivieren und Ihre Ziele in einem übersichtlichen Zeitrahmen zu erreichen. Gemeinsam erarbeiten wir individuelle und konkrete Lösungswege in ein selbst bestimmtes, energievolles und zufriedenes Leben.

Ich unterstütze Sie dabei:

Ihre Bedürfnisse und Wünsche wahrzunehmen und auszudrücken, was Sie fühlen und brauchen
innere Blockaden aufzuspüren und sich davon zu befreien
sich an Ihre Ziele wieder zu erinnern
neue Gedanken- und Verhaltensmöglichkeiten zu erlernen und zu erproben
bei Einsamkeit in die Veränderung zu gehen
bei geringem Selbstwertgefühl Aufbau eines stabilen Selbstbewusstseins
mehr Nähe in der Partnerschaft und Verbesserung der Beziehung zu erlangen

Ich berate Sie bei:

der Problemlösung
der Persönlickeitsentwicklung
Entscheidungsproblematiken
der Selbstfindung
Fragen zur Lebensänderung, berufliche und familiäre Neuorientierung
Trennung und Scheidung, Konflikten unter Paaren, in der Familie oder am Arbeitsplatz
Unsicherheiten, die Ihre täglichen Abläufe einschränken
wiederkehrenden Ängsten
Beziehungskrisen und der Verbesserung der Beziehungsfähigkeit
fehlenden Problemlösungsstrategien
Selbstzweifeln und Versagensgefühlen
dem Erhalt seelischer Gesundheit
Gewalt in Familien (Beratung und Unterstützung für Täter und Angehörige)

Eine Psychologische Beratung ersetzt keine Psychotherapie.

Die Anwendung von Psychologischer Beratung, Tiefenentspannung, Hypnose und hypnoseähnlichen Verfahren ersetzt keine medizinische und/oder therapeutische Diagnose und/oder Therapie durch einen Arzt, Psychologen oder Psychiater. In meiner Arbeit stelle ich keine medizinischen Diagnosen und nehme auch keine medizinischen Heilbehandlungen vor. Es liegt in der Eigenverantwortung des Klienten / der Klientin für eine medizinische Diagnose oder Heilbehandlung einen Arzt oder Psychiater zu konsultieren.

Wenn Sie sich aktuell in ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung befinden, informieren Sie mich unbedingt vor Inanspruchnahme meines Angebots und besprechen Sie Ihre Zusammenarbeit mit mir mit Ihrem Arzt um eventuelle Kontraindikationen auszuschließen. In diesem Fall bedingt eine Zusammenarbeit zu Ihrem eigenen Schutz zwingend die Unbedenklichkeitserklärung Ihres Arztes.
Wenn Sie unsicher sind, ob das dargestellte Angebot auf meiner Seite für Sie geeignet ist, sprechen Sie mich bitte vor Inanspruchnahme an.

Zusammenarbeit mit anderen Therapeuten und Ärzten

Ich arbeite mit Ärzten, Psychotherapeuten und Menschen aus anderen Heilberufen zusammen und behalte mir das Recht vor, Klienten bei Bedarf an entsprechende Spezialisten zu verweisen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner